• Mein Konto

    Avaya Secom VitaBox

    Die VitaBox ist eine steckfertige Multifunktions-Anschaltebox für die SeCom Schnittstelle der Avaya Wahlgeber / Notrufwählgeräte.

    Die Box dient hauptsächlich der automatischen Vitalsignalisierung von Bewohnern im Betreuten Wohnen. Hierzu ist sie mit einem Bewegungssensor ausgestattet, welcher die Vitalität von vorübergehenden Personen erfasst und diese z.B. ein mal pro Tag an die verbundenen Notrufgeräte weitermeldet. Diese leiten die Information an die zuständige Zentrale weiter. Hierdurch entfällt in einer gewünschten Vitalüberwachung die tägliche, manuelle Betätigung der Vitaltaste durch den Bewohner. Zusätzlich kann die Vitalbox als SeCom Alarmschnittstelle für externe Alarmgeber (z.B. Trittmatten), zur Weglaufüberwachung von desorientierten Bewohnern, und als berührungsloser Notruftaster für schwerstbehinderte Personen eingesetzt werden.

    4.999.141.911

    Lieferzeit
    ca. 1-3 Tage
    Verfügbarkeit: Artikel derzeit nicht verfügbar - fragen Sie uns - 0800 34 73 287!
    Artikelnummer
    0430
    184,44 € 159,00 €
    Zahlarten

     Avaya Secom VitaBox

    Bei der „SeCom VitaBox“ handelt es sich um eine steckfertig, an der SeCom-Schnittstelle anschließbare, Zusatzkomponente für SeCom Wahlgeber und das SeCom Notrufwählgerät BWW3. Seine Spannungsversorgung bezieht die Box direkt über die SeCom-Schnittstelle vom  Wahlgeber bzw. vom BWW3.

    Die „VitaBox“ beinhaltet ein intelligentes Interface zum Anschluss von beliebigen Sensoren aus der Sicherheitstechnik (z.B. Trittmatten, Türkontakte usw.) mit potentialfreien Ausgangskontakten an die SeCom Schnittstelle.

    Ein hochempfindlicher Miniaturbewegungssensor ist bereits im Gehäuse integriert und kann per Jumper an die Auswerteelektronik angekoppelt werden. Weiterhin verfügt die Vitabox über einen akustischen Signalgeber, eine zweifarbige Zustandsleuchtanzeige und über einen frei zugänglichen Taster für die Umschaltung von Tag- und Nachtbetrieb (bzw. Aktivierung/Deaktivierung).

    Die Box kann entweder nur mit dem integrierten Bewegungssensor, nur mit externen Sensoren oder kombiniert eingesetzt  werden.

    Die Sensorfunktion wird durch Stecken einer Betreuerklinke („SeCom Anwesenheitsklinke“) in der Wohnung unterbrochen. Somit löst eine Pflegekraft keine unerwünschte Funktion aus. Wird die Klinke wieder gezogen, startet nach einer  kurzen Sperrzeit die Überwachung wieder automatisch.


    Die „SeCom Vitabox“ kann für eine Vielzahl von Betreuungsaufgaben im SeCom-Szenario eingesetzt werden. Insbesondere für:

    • Automatische Vitalmeldung
    • Zimmerläufererkennung
    • Einsatz als berührungsloser „Notruftaster“ für Menschen mit Behinderungen
    • SeCom Alarmbox für externe Sensoren (z.B. für Fußmatte)
    • Einbruchsüberwachung (nur bei Anschluss am SeCom BWW3)
    • Akustische Notrufsignalisierung (nur bei Anschluss an SeCom Wahlgeber)
    • Ersatz für Lichtschranken (wegen kleinem Überwachungswinkel des Sensors möglich)
    • Den Einsatz mit einem Relais-Ausgangskontakt z.B. für eine automatische Lichtsteuerung


    Einsatz für auftomatische Vitalmeldung:
    Die „VitaBox“ kann über den eingebauten Bewegungssensor automatisch Vitalmeldungen für die SeCom-Zentrale erzeugen. Hierzu wird über ein Jumperfeld die Funktion aktiviert und die gewünschte Vitalzeit von 6, 12, 24 oder 48 Stunden ausgewählt. Bewegt sich nun ein Bewohner in dem Überwachungsbereich des Sensors, wird eine Vitalmeldung (entspricht dem Drücken der Vitaltaste) über den Wahlgeber abgesetzt. Danach werden weitere Vitalsignale für den Rest des Vitalzeitraums unterdrückt. Ist die Vitalzeit abgelaufen, beginnt dieser Ablauf neu. Wurde bis kurz vor Ende eines Überwachungszeitraums kein Vitalsignal von der Box empfangen, wird der Bewohner zyklisch mit kurzen akustischen Signalen darüber informiert.

    Einsatz als Zimmerläufererkennung:
    Mit der „VitaBox“ kann einfach eine zuverlässige Zimmerläufererkennung realisiert werden. Über den Taster wird die Box z.B. abends durch eine Pflegekraft aktiviert. Bewegt sich nach einer folgenden Sperrzeit ein Bewohner in dem Erkennungsbereich, wird ein zuvor über Jumper gewählter SeCom- Alarm (z.B. Birntaster) ausgelöst. Morgens kann die Funktion wieder über den Taster desaktiviert werden.

    Einsatz als berührungsloser Notruftaster für Menschen mit besonderen Bedürfnissen:
    Indem in der Wohnung ein abgegrenzter Sperrbereich festgelegt wird, können behinderte Personen einen Notruf absetzen, indem Sie sich z.B. mit dem Rollstuhl in diesen Bereich bewegen. Die Art des Alarms kann zuvor über Jumper ausgewählt werden. Natürlich kann der Sensor auch direkt neben dem Bett platziert werden und kann so die Aufgabe eines berührungslosen „Birntasters“ für bettlägerige Personen übernehmen.

    Einsatz als SeCom Alarmbox für externe Sensoren (z.B. für Fußmatte):
    Müssen externe Sensoren wie z.B. eine Fußmatte im Einzelbetrieb oder zusätzlich zum Bewegungssensor für Betreuungszwecke verwendet werden, können diese über die „VitaBox“ an das SeCom-System angekoppelt werden. Selbstverständlich arbeiten auch hier alle zusätzlichen Funktionen wie z.B. Sperrzeiten, Tag/Nachtbetrieb, Sperrung der Funktionen bei gesteckter Betreuerklinke usw. . Die externen Sensoren können hierbei wählbar mit Öffner- oder Schließerkontakt angeschlossen werden.

    Einsatz zur Einbruchsüberwachung (nur bei Anschluss am BWW 3)
    Wird die „VitaBox“ an das BWW3 angeschlossen, kann sie bei Abwesenheit des Bewohners auch zur Einbruchsüberwachung eingesetzt werden. Die Abwesenheitsfunktion wird hierbei vom BWW3 gesteuert. Bei Anwesenheit kann sie dann z.B. für die automatische Vitalmeldung genutzt werden. Bei Anschluss an das BWW3 arbeitet die „VitaBox“ auch bei Netzausfall durch die BWW3 Akkuversorgung.

    Einsatz als akustische Notrufsignalisierung (nur bei Anschluss an Wahlgeber)
    Wird bei Wahlgeberbetrieb eine akustische Signalisierung von Notrufen (z.B. Funknotruf über FuFi) erwünscht, kann hierzu die „VitaBox“ eingesetzt werden. Sobald über den LED-Ausgang der SeCom-Schnittstelle ein Notruf signalisiert wird, ertönt in der Vitabox der akustische Signalgeber. Die gleiche Funktion wird auch bei Assistenzruf ausgelöst.

    Einsatz als Ersatz für Lichtschranken:
    Wegen des kleinen Überwachungswinkels des eingebauten Sensors, können gezielt Bewegungen durch überwachte Bereiche erkannt werden. Es lassen sich so auch Funktionen von Lichtschranken ersetzen. Der Einsatz ist somit auch in der logistischen Abwicklung eines Hauses (z.B. Küche oder Lager) möglich.

    Einsatz mit Relais-Ausgangskontakt z.B. für eine automatische Lichtsteuerung:
    Über das eingebaute Relais kann die „VitaBox“ im Aktivierungsfall verschiedene angeschlossene Geräte ansteuern. So kann sie z.B. für die Lichtsteuerung in selten genutzten Bereichen (z.B. Schrankbeleuchtung im Kleiderschrank eingesetzt werden.
     

    Technische Daten:

    Betriebsspannung:  
    6 - 24 V DC

    Abmessungen B x H x T:  
    116 x 41 x 30 mm

    Stromaufnahme bei 24V DC:
    6 mA (LED an, Piepser aus)  
    27 mA (LED an, Piepser an)  

    Temperaturbereich:   
    -20 – 60 Grad (ohne Eis- und Kondensbildung)

    Reichweite Sensor:  
    Bis ca. 5 Meter Farbe grauweiß

    Mehr Informationen
    Artikelnummer 0430
    Lieferzeit ca. 1-3 Tage
    Eigene Bewertung schreiben
    Sie bewerten:Avaya Secom VitaBox
    Ihre Bewertung