Bewertung 4.9 von 5.0 basierend auf 92 Kundenbewertungen
- alle Kundenbewertungen ansehen

Handys für Senioren

Handys für Senioren mit extra großen Tasten, gut lesbaren Displays und einfacher Bedienung

Senioren Handy- für mehr Unabhängigkeit und Sicherheit 

Auch ältere Menschen nehmen immer mehr an der Kommunikation mit Smartphone oder Handy teil. Handelsübliche Smartphones sind für ältere Menschen oft zu unübersichtlch in der Bedienung. Daher entscheiden sich viele ältere Menschen für ein Seniorenhandy. Diese Geräte verfügen über die notwendigen Funktionen , die für diese Altersgruppe wichtig ist. Seniorenhandys sind mit gut lesbaren Bildschirmen mit extra großen Buchstaben, großen Tasten für bessere Bedienbarkeit, gute Lautsärkeregelung und oft auch noch einer Notruftaste ausgestattet. 

Seniorenhandys sind als Klappversionmit Tastenbedinung oder auch als Smartphone mit Touchscreen erhältlich.

Seniorenhandys können mit oder ohne Vertrag betrieben werden. Je nach den Bedürfnissen und Telefonverhalten des Nutzers.

Zusatzfunktionen der Seniorenhandys

Nutzer mit Hörgerät

Einige Hersteller haben Seniorenhadys auf den Markt gebracht mit eingebauter Induktionsspule so können Hörgerät Träger das Senioren Handy direkt mit dem Hörgerät koppeln. Mittlerweile verfügen viele Hörgeräte schon über eine Bluetooth Schnittstelle. So läßt sich bei Hörgeräten mit Bluetooth Funktion auch das Senioren Smartphone damit verbinden. Bitte fragen sie zu den Verbindungsmöglichkeiten mit Ihrem Höregrät immer erst Ihrem Hörgeräte Akustiker.

Notrufknopf

Viele Senioren Smartphones verfügen über einen Notruftaste. Hinter der Notruftaste kann die Telefonnummer einer im Notfall zu kontaktierenden Person hinterlegt werden. Einige Senioren Handys haben sogar die Möglichkeit mehrere Notrufnummern über die Notruftaste zu hinterlegen, sollte der erste Kontakt nicht erreicht werden würde das Telefon dann automatisch die nächste Notrufnummer anwählen. Ein toller Sicherheitsaspekt. Es gibt auch Telefon Modelle, die über einen Lagesensor verfügen, sollte die Person stürzen und nicht in der Lage sein die Notruftaste selber zu betätigen , wählt das Senioren Handy auf Grund der Lage selbstständig die hinterlegte Notfallnummer.

GPS- Ortung

Sollte eine Person sich in einer Notsituation befinden und einen Notruf absetzen verfügen einige Senioren Handy Modelle auch über die Funktion der GPS Ortung. So kann schnell im Bedarfsfall geholfen werden.

Denken Sie z.B. auch an Menschen mit Demenz. Eine GPS Ortung hilft den in vielen Fällen die Person schnell wieder zu finden. Oft ist es ja gar nicht beabsichtigt sich zu verlaufen. GPS Ortung gibt dementen Menschen und den Angehörigen mehr Sicherheit ohne den Freiraum einzuschränken.

Geo- Fencing

Diese neue Technologie hilft mehr Freiräume für an Demenz erkrankte Menschen zu schaffen. Das Seniorenhandy mit Geo Fencing kann mit einem vordefinierten Bereich programmiert werden in dem sich der Demenzkranke frei bewegen kann. Übertritt die an Demenz erkrankte Person diesen vordefinierten Bereich wird im Seniorenhandy ein Alarm ausgelöst.  Die Alarmierung wird an eine vordefinierte Rufnummer per SMS Nachricht oder auch als Sprachansage weitergeleitet.

Ladestation

Nichts ist schlimmer als ein USB kabel oder Ladekabel jeglicher Art in eine Mini Buchse am Handy anzuschliessen. Gerade Senioren habe damit oft Schwierigkeiten, das Sehvermögen ist geschwächt und die Motorik lässt oft im Alter bei einigen Menschen nach. Eine komfortable Ladeschale für das Seniorenhandy ist dafür eine gute Lösung. 

Achten sie bei kauf eines Seniorenhandy immer auf die Bedürfnisse des Nutzers. Sprechen Sie den Nutzer an welche Funktionen im Alltag wichtig sein können. Hier eine Übersicht der Funktionen, die unbedingt vor Kauf abgeklärt werden sollten

  • Große Tasten oder Touchsscreen
  • Direktwahltasten 
  • Ladeschale
  • Notrufknopf
  • GPS Ortung 
  • Kamerafunktion
  • Zugriff auf Social Media wie What´s app und Co.
  • Hörgeräte Kopplung

Kontakt