Rating 4.8 based on 128 customer reviews on
- alle Kundenbewertungen ansehen

Rufanlagen & Notrufsysteme

Rufanlagen und Notrufsysteme - für Krankenhäuser, Pflegeheime, Hotels & Industrie

Ersatzteile und Zubehör für Rufanlagen und Notrufsystemen verschiedener Hersteller .

  • Schwesternruf
  • Personen-Notsignal-Systeme
  • Demenzalarm
  • Personenortung
  • ATEX-Explosionsschutz

 

Rufanlagen & Notrufsysteme

Eine herkömmliche Telefonanlage kann im Bedarfsfall mit einem zusätzlichen Alarmserver ausgestattet werden , der es ermöglicht mit speziellen Endgeräten Rufe und Notrufe abzusetzen. Dies ist im speziellen für folgende Branchen interessant:

Krankenhäuser, Pflegeheime, Justizvollzugsanstalten, Industrie, öffentliche Einrichtungen uvm.

Grundsätzlich gibt es zwei  Rufanlagentypen:

Der Schwesternruf

Den Schwesternruf, der in Krankenhäusern und Pflegheimen eingesetzt wird. Hier geht es hauptsächlich darum, das Patienten und Bewohner im Bedarfsfall einen Notruf absetzten können, der vom Pflegepersonal entgegengenommen wird. Zusätzlich ist es sehr wichtig , dass Schwetsernrufsysteme zur Sicherheit über Protokollierungsmöglichkeiten verfügen. D.h. es muss nachvollzogen werden können, wann welcher Notruf von wem abgesetzt wurde wie schnel dieser quittiert wurde und von wem.

Die Personen Notsignal Anlage ( PNA) 

Dieses Notrufsystem ermöglicht Alleinarbeitern wie sie in der Industrie vorkommen einen Notruf abzusetzen, um im Bedarfsfall schnell Hilfe zu erhalten. Diese Notrufsysteme verfügen oft über Sensoren in den Endgeräten, die sogar bei Regungslosigkeit eines Mitarbeiters einen Alarm an die Notrufzentrale absetzen.

Die Personen Notsignal-Anlage wird auch in Justizvollzugsanstalten eingestetzt um Mitarbeitern bei Übergriffen von Insassen schnell helfen zu können. 

Andere Notrufsysteme z.B. für öffentliche Gebäude

Auch in öffentlichen Gebäuden gibt es Möglichkeiten über die Telefonanlage und enstprechende Komponenten für mehr Sicherheit der Besucher zu sorgen. So können Sie Sprechstellen installieren, die es Besuchern ermöglichen im Notfall Kontakt mit z.B. einem Sicherheitsdienst aufzunehmen.In öffentlichen Toiletten sorgen Notrufdrücker für schnelle ärztliche Hilfe . Auch Alarmgeber für einen sogenannten Amokalarm können z.B. in Schulen installiert werden. Alle diese Komponenten sichern Besucher öffentlicher Einrichtungen ab. Vorausssetzung dazu ist natürlich eine ständige Besetzung einer Notrufzentrale für entsprechende Hilfe.

Kontakt