Rating 4.9 based on 73 customer reviews on
- alle Kundenbewertungen ansehen

Monitore / Displays

Monitore und Displays, Bildschirme für Ihre Videokonferenz

Statten Sie Ihren Konferenzraum mit einem passenden Monitor für die Videokonferenz aus. Achten Sie bei der Auswahl auf die angemessene Größe des Monitors im Bezug auf die Konferenzraumgröße und maximale Teilnehmeranzahl.

Hier eine kleine Hilfe zur Auswahl der richtigen Displaygröße an einem Beispiel:  Sitzabstand 3-5m ( 5-15 Teilnehmer)  = 110" Display oder Sitzabstand bis  3m ( bis zu 5 Teilnehmer) = 40-65" Display

Welche Monitor , welches Display für Videokonferenzen?

Der erste Faktor ,der bei der Auswahl eines Monitors oder Displays die Größe Ihres Konferenzraums und der tatsächliche Abstand der Teilnehmern zum Monitor. Ein Richtwert dafür stellt sich wie folgt dar:

  • Kleiner Meetingraum für bis zu 5 Teilnehmern mit einem maximalen Abstand der Teilnehmern zum Bildschirm von 3m- sollten ein Monitor mit bis zu 65" verwenden.
  • Besprechungsraum für 5-15 Teilnehmern , die in einem Abstand von 6m zum Bildschirm sitzen- sollten einen Monitor mit bis zu 100" verwenden.
  • Konferenzraum für mehr als 15 Teilnehmern mit einem Abstand von über 6m zur Projektionsfläche- hier bietet sich der Einsatz eines Beamers an.

Das Format des Displays sollte optimal ein Verhältnis von 16:10 oder 16:9 sein, denn die meisten Laptops arbeiten mit diesem Format.

Was muss ich noch bei einem Monitor für meinen Konferenzraum beachten?

Beachten Sie auch die Lichtverhältnisse in Ihrem Konferenzraum. Kann der Raum abgedunkelt werden. Hat der Bildschirm angemessene ANSI Lumen ? 

Die meisten Displays verfügen über eine gute Helligkeit, die auch in nicht abgedunkelten Räumen zu erkennen ist. Ab ca. 4000 ANSI Lumen ist ein Display richtig gut auch im hellen erkennbar.

Kontast des Bildschirmes

Natürlich sollte dann auch der Kontrast des Bildschirms stimmen. Bei einem schwachen Kontrast können Bilder /Grafiken schlecht erkannt werden.Der kontarst stellt den Unterschied zwischen einem weißen und einem schwarzen Bildpunkt dar. daher gilt je größer der Kontrast desto besser. Bsp günstige schwache Monitore fangen bei einem Kontrast von 700:1 an.

Auflösung des Bildschirmes

Je echter und detaillierter eine Videokonferenz wahrgenomnmen werden soll, hängt auch stark von der Auflösung des Bildschirms ab. Je höher diese ist , desto lebensechter wird das Bild wahrgenommen. Es ist auch für das menschliche Auge nicht so ermüdend, wenn eine gute Auflösung verwendet wird. Bitte beachten Sie aber auch , das bei einer hohen Auflösung und einer Videokonferenz auch die Infrastruktur wie die Bandbreite stimmen muss, um solch ein Bild zu übermitteln!

Mobilität des Bildschirms

Machen sie sich im Vorfeld auch Gedanken,ob sie den Bildschirm auch in einem anderen Raum nutzen möchten. Für diesen Zweck gibt es rollbare Displayhalter, die einen mobilen Einsatz möglich machen. Herkömmlich wird der Bildschirm meistens mit Wandhalter ausgestattet. Zu empfehlen sind Wandhalter, die im Neigungswinkel verstellt werden können- je nach Konferenzteilnehmer Anzahl und Lichteinfall ist die Beweglichkeit des Bildschirms von Vorteil.

Betriebszeiten des Displays im Konferenzraum

Machen Sie sich im Vorfeld darüber Gedanken wie oft das Display / der Monitor im Konferenzraum genutzt wird, denn die Garantie des Gerätes wird über die Betriebszeit abgesichert. Hersteller machen dazu Angaben wie 12/7, 16/ 7 oder 24/ 7 . Die Zahl 7 gibt dabei an wie viele Stunden pro Wochentag der Bildschirm laufen kann. wer also ständig den Konferenzraum nutzt- auch Nachts sollte auf eine Angabe von 24/ 7 achten.

Noch ein Tipp zur Montage:

Achten sie beim montieren eines Displays für Videokonferenzen darauf , dass sich der Bildschirm auf Augenhöhe befindet. Bei Montage auf Augenhöhe wird das authentischte Videomeeting erzeugt. 

Kontakt