• Mein Konto

    Was ist ein Festnetztelefon? 

    Das Grundprinzip eines Festnetztelefons ist schon im Name erklärt. Es ist ein Telefon, dass an einem Festnetzanschluss installiert ist. Festnetz bedeutet hierbei, dass die Infrastruktur mit Kabeln / Kupferadern vollzogen ist. 
    Im Gegensatz dazu gibt es das Schnurlos Telefon. Dieses Telefon arbeitet mit Funk , DECT oder WiFi. Es ist also an keinem Netz fest angeschlossen. 
    Jetzt kommen wir aber in ein Dilemma. DECT-Telefone werden über die DECT-Basis mit einem Festnetzanschluss verbunden. Also eigentlich auch ein Festnetztelefon.  Die meisten Hersteller zählen die DECT-Telefone auch zu den Festnetztelefonen.

    Welche Art von Telefonen gehört zu den Festnetztelefonen?
    Zu den klassischen Festnetztelefonen zählt man folgende Gruppen von Telefonen 
    1. Telefon analog mit a/b-Schnittstelle
    2. Telefon mit ISDN-Schnittstelle
    3. Schnurlos-Telefon auf DECT-Basis mit a/b Schnittstelle
    4. Digital-Telefon mit herstellerspezifischer Schnittstelle
    5. IP-Telefon mit SIP Schnittstelle


     (1.) Telefon analog mit a/b-Schnittstelle
    In den Anfängen der Telefonie gab es nur analoge Telefonapparate mit a/b Schnittstelle. Dieser Standard hat sich bis heute fortgesetzt und wird auch von jeder modernen Telefonanlage verwendet. Anrufbeantworter, Faxgeräte und einfache Tischtelefone, die diese analoge a/b Schnittstelle haben, können somit herstellerneutral an jede Telefonanlage angeschlossen werden.
    Auf eine grosse Anzahl von Festnetztelefonen mit a/b Schnittstelle kann noch immer zurückgegriffen werden.

    Festnetztelefon schnurgebunden bis 40€

    Festnetztelefon schnurgebunden 41-100€

    Festnetztelefon schnurgebunden ab 101€

    (2.) Telefon mit ISDN-Schnittstelle
    Diese Telefone werden üblicherweise in Unternehmen mit ISDN-Telefonanlagen eingesetzt. Es sind digitale Endgeräte, die viele Leistungsmerkmale bieten, wie z.B. automatischer Rückruf, Konferenzgespräche, Makeln usw. Die Herstellerneutralität ist schon nicht mehr zu 100% gegeben. Das reine Telefonieren mag wohl funktionieren, aber bestimmte Leistungsmerkmale sind von Hersteller zu Hersteller nicht kompatibel. Die Hersteller haben versucht sich abzuschotten. Mittlerweile wird die ISDN-Technologie durch die IP-Infrastruktur ersetzt.

    Diese ISDN- Systemtelefone für das Festnetz finden Sie hier


    (3.) Schnurlos Telefon auf DECT-Basis mit a/b Schnittstelle
    Diese Telefone erfreuen sich größter Beliebtheit und werden im Heimbereich und in Unternehmen häufig eingesetzt.
    Die DECT-Basis wird herstellerneutral an jede Telefonanlage angeschlossen. Zuhause haben fast alle Router eine analoge b/b Schnittstelle, die diese DECT-Basis benötigt. Obwohl Sie möglicherweise einen IP-Anschluss der Telekom nutzen, können Sie über den Router diese DECT-Telefone anschliessen.  Nähere Informatione bekommen Sie in dem Blog DECT-Telefon - Was Sie wissen sollten. 

    Festnetztelefon auf DECT-Basis unter 50€

    Festnetztelefon auf DECT-Basis 51-100€

    Festnetztelefon auf DECT-Basis über 101€

    (4.) Digital-Telefon mit herstellerspezifischer Schnittstelle
    Dies ist ein Bereich, der fast auschließlich in Unternehmen eingesetzt wird. Wie auch bei den ISDN-Telefonanlagen, versuchen die Hersteller bei den neuen IP-Telefonanlagen eigene Standards zu setzen. Diese Festnetztelefone werden auch bezeichnet als VoIP-Telefon oder IP-Telefon.

    Eine Auswahl solcher herstellerspezifischen IP-Telefonen finden Sie unter diesem Link

    (5.) IP-Telefon mit SIP Schnittstelle
    Durch die Open Source Aktivitäten haben sich jedoch Standards für die VoIP / IP-Kommunikation herausgebildet. Das ist im wesentlichen der SIP-Standard. Wenn eine beliebige IP-Telefonanlage auch das Protokoll SIP beherrscht, können herstellerneutrale SIP-Telefone angeschlossen werden. Die Prozedur für das sogenannte Anmelden (Provisioning) des SIP-Festnetztelefons mag unterschiedlich sein, aber es funktioniert.

    Eine grosse Anzahl von Festnetztelefonen mit SIP-Protokoll finden Sie hier