Videokonferenzen-Vergleich

Videokonferenz Vergleich
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email
Videokonferenz Vergleich – Videokonferenz zeigt in akuten Krisensituationen auf, wie hilfreich es sein kann, die Kommunikation aufrecht zu erhalten. Außerdem wird eine Effizienzsteigerung durch Wegfall von Reisezeiten erreicht. Auch die direkten Kosten für Auto, Flug Übernachtung usw. können eingespart werden.
Die Zusammenarbeit mit betriebsinternen Abteilungen und Standorten werden durch die Heimarbeit nicht leiden, denn Videokonferenzen können die persönlichen Begegnungen wunderbar kompensieren. Ja, mit Videokonferenz oder Webmeeting sieht man sich öfters!
Die verschiedenen Konferenztools wie z.B. der Austausch von Dokumenten/Dateien sprechen zusätzlich für sich.

Videokonferenz Vergleich - Anbieter & Ausstattung

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von unterschiedlichen Anbietern von Videokonferenzsystemen. Sie unterscheiden sich in der Auswahl der bereitgestellten Tools, den Funktionen und natürlich im Preis. Auch die Bedienung einer Videokonferenz ist von entscheidender Bedeutung. Es nützt Ihnen nichts, wenn Sie ein umfangreiches Menü-System zur Auswahl haben, aber die Grundfunktion z.B. „Einberufung einer Konferenz“ in der 3. Menüebene aufgeführt ist. Daher sollten Sie möglichst vor der Anschaffung einer Videokonferenz Systems einen Praxistest durchführen. Auch sollten Sie vorher prüfen, ob der Anbieter auch passendes Zubehör bereit stellen kann. Es kommt durchaus vor, dass die Laptop-Kamera nicht ausreicht. Eine abgesetzte Webcam würde die Videoübertragung besser gestalten. Manchmal ist auch ein entsprechender Lautsprecher nützlich.

Vergleich der Videokonferenzanbieter

Video und Telefonie direkt innerhalb des Teams

Preis
per Monat
per User

3,95€

Avaya bietet zu dieser Videoplattform im Preis die Cloud Telefonanlage gleich mit dazu. 
 
  • Mit Avaya Spaces ist der Dokumentenaustausch inklusive
  • Qualität Audio / Video: Sehr gut (HD-Qualität)
  • System: Windows, Mac, Android, iOS
  • Ausstattung*: Videokonferenz, Datenaustausch, Chat, incl. Softwareclient für Cloud-Telefonanlage

Mit gleichzeitig 15 auch externen Videoteilnehmern konferieren

Preis
per Monat
per User

9,95€

In dem Preis dieser Avaya Videoplattform ist Avaya Teamwork und eine vollwertige Cloud Telefonanlage mit enthalten. 
 
  • Es gibt zusätzlich verschiedene Preispakete
  • Qualität Audio / Video: Sehr gut (HD-Qualität)
  • System: Windows, Mac, Android, iOS
  • Ausstattung*: Videokonferenz, 200 gleichzeitige Telefon Konferenzteilnehmer, Austausch von Dokumenten und Speicherung

Microsoft Teams

Preis
per Monat
per User

4,20€

Das ist der grosse Bruder von Sype und ist für den Business-Berich konzipiert
 
 
  • Preis mit Office 365, bis 250 Teilnehmer, in der kostenlosen Version nur Video innerhalb Teams und keine Telefonie
  • Qualität Audio / Video: Sehr Gut (HD-Qualität)
  • System: Windows, Mac, Android, iOS, Windows Phone
  • Ausstattung*: Videokonferenz, Office 365, Clodspeicher, OnlineMeetings, Desktopsharing und Rekorderfunktion

Placetel

Preis
per Monat
per User

8,90€

Placetel ist ein klassischer Telefonanbieter, der mittlerweile zu Cisco gehört. Videokonferenzen sind bis zu 30 Teilnehmern möglich.
 
  • Es gibt zusätzlich verschiedene Preispakete
  • Qualität Audio / Video: Sehr gut (HD-Qualität)
  • System: Windows, Mac, Android, iOS
  • Ausstattung*: Videokonferenz, OnlineMeetings, File- und Screensharing, Integration von CRM-Systemen 

Skype

Video nur innerhalb des Teams

Preis
per Monat
per User

kostenlos

Dieses Tool gehört seit 2011 zu Microsoft und steht in gewisser Weise in Konkurrenz mit Microsoft Teams.
Es ist hauptsächlich im privaten Bereich im Einsatz. Zunehmend wir es in kleineren Unternehmen zum Einsatz gebracht. Es wird kodtenlos angeboten.
 
 
  • Preis kostenlos , bis 50 Teilnehmer
  • Qualität Audio / Video: Gut (HD-Qualität)
  • System: Windows, Mac, Android, iOS, Windows Phone
  • Ausstattung*: Videokonferenz, OnlineMeetings, Videotelefonie, Desktopsharing und Rekorderfunktion

TeamViewer

Video nur innerhalb des Teams

Preis
per Monat
per User

27,90€

Teamviewer ist das bekannte Produkt für Fernzugriff und – support im Business-Bereich. 
Die Stärke liegt im Remote-Zugriff und weniger in Videokonferenzing.
 
  • Qualität Audio / Video: Sehr Gut (HD-Qualität)
  • System: Windows, Mac, Android, iOS, 
  • Ausstattung*: Zugriff auf Remote-Computer, max. 5 Teilnehmer für WEB-Meeting

ZOOM

Video nur innerhalb des Teams

Preis
per Monat
per User

13,99€

Zoom bietet mehre Preismodelle an. Bei der kostenlosen Version ist Konferenzdauer auf 40 Minuten begrenzt Unbedingt aktuelle Presse wegen Sicherheitshinweisen beachten /Stand 10.05.2020).
 
  • Qualität Audio / Video: Sehr Gut (HD-Qualität)
  • System: Windows, Mac, Android, iOS, 
  • Ausstattung*: Zugriff auf Remote-Computer, max. 5 Teilnehmer für WEB-Meeting

WebEx

Video nur innerhalb des Teams

Preis
per Monat
per User

12,85€

Cisco Webex ist ein bekannter Platzhirsch, der in grossen Organisationen beheimatet ist.
 
  • Es gibt zusätzlich verschiedene Preispakete
  • Qualität Audio / Video: Sehr gut (HD-Qualität)
  • System: Windows, Mac, Android, iOS
  • Ausstattung*: Videokonferenz, Whiteboarding, Recording, Kalenderintegration

*) Ausstattung kann sich ändern, Stand 10.09.20

Internationale Nutzung von Videokonferenzen

Nach Informationen von Fuze Communications unterscheidet sich die Nutzung der Videokonferenzen von Land zu Land. Während die Schweiz, Niederlande und Dänemark anteilig bis zu 60% Nutzung von Videokonferenzen aufweisen, weist Deutschland aktuell „nur“ 27% Nutzung auf. Aus der Darstellung kann man wichtige Informationen entnehmen, wenn es darum geht eine Videokonferenz mit internationalen Teilnehmern zu organisieren. 

Videokonferenz Vergleich
Foto: Fuze Communications

Somit kann man internationalen Partnern entgegenkommen oder auf andere Art und Weise kontaktieren, die beispielsweise keinen großen Anteil an Nutzung von Videokonferenzen aufweisen. Allerdings bleibt hier zu erwähnen, dass die Nutzung von Online-Meetings stetig am Steigen ist.

Effektivität von Videokonferenzen

Vergleicht man Videokonferenzen mit Meetings ohne Video macht sich ein Unterschied in der Dauer des Meetings erkennbar. Videokonferenzen dauern in der Regel etwas länger als Meetings ohne Video. Allerdings haben die Teilnehmer geringere Möglichkeiten sich währenddessen oder nebenbei mit anderen Dingen zu beschäftigen und können sich so voll und ganz auf das Meeting konzentrieren. Dadurch steigt die Effektivität des Meetings und es können bessere Ergebnisse erzielt werden. 

Videokonferenz Vergleich
Foto: Fuze Communications

Nutzungszeiten von Videokonferenzen

Bei der Nutzung von Videokonferenzen ist es zu dem wichtig, gewisse Uhrzeiten in Betracht zu ziehen, bei denen ein Meeting stattfinden soll. Es zeigt sich, das die Wahrscheinlichkeit der Erreichbarkeit einer Videokonferenz auch von der Tageszeit abhängig ist. Beispielsweise sind die meisten Teilnehmer einer Videokonferenz zwischen 09:00 – 11:00 Uhr morgens am besten erreichbar. Früh am morgen um 07:00 Uhr, sowie am Abend ab 18:00 Uhr zeigt sich, das zu diesen Zeiten die geringste Wahrscheinlichkeit zum Erreichen der Teilnehmer besteht.

Videokonferenz Vergleich
Foto: Fuze Communications

Sollten Videokonferenzen morgens gegen 07:00 Uhr geplant sein, wollen Teilnehmer möglichst kurze Gespräche halten. In der folgenden Grafik zeigt sich das zu dieser Uhrzeit 20% der Teilnehmer die Videokonferenz vorzeitig verlassen. Dies nimmt dann im Laufe des Tages ab und gegen 11:00 Uhr sind es dann nur noch 12% der Teilnehmer die vorzeitig das Meeting verlassen (Bild 1 im Slider).

Voriger
Nächster

Fotos: Fuze Communications

Bei immer länger andauernden Videokonferenzen steigt auch die Wahrscheinlichkeit das die Teilnehmer vorzeitig das Meeting verlassen. Bei einer Videokonferenz-Dauer von über 90 Minuten sind es über 50% der Teilnehmer die das Meeting vorzeitig verlassen, auch wenn nur noch 10 Minuten mehr dafür eingeplant waren. Die Teilnehmer empfinden nach solch einer Dauer das Gefühl, dass bereits alles gesagt wurde, was gesagt werden sollte, nur vielleicht noch nicht von jedem Teilnehmer (Bild 2 im Slider).

Über die Autorin:

Scroll to Top