Schwesternruf im Krankenhaus und Pflegeheim – Hilfe für den Patienten und die Pflegekraft

Schwesternruf

Notrufsysteme insbesondere Schwesternrufanlagen sollen im Notfall dem Patienten ermöglichen schnell Hilfe herbei zu holen. Aber auch für das Pflegepersonal  ist ein Notrufsystem eine gute Unterstützung für die optimale Betreuung  des Patienten.

Schwesternruf

In Deutschland unterliegen Notrufsysteme besonderen Vorschriften. Die Vorschrift bzw. Norm für Rufanlagen im Krankenhaus oder Pflegeheim ist die  DIN VDE 0834. Aus dieser Norm lässt sich ableiten, dass diese Anlagen ein unabhängiges Leitungs- und Übertragungsnetz haben müssen, um immer störungsfrei funktionieren zu können. Ein Notbetrieb muss immer gewährleistet sein.

Für den störungsfreien Betrieb dieses Schwesternrufsystem im Krankenhaus oder Pflegeheim / Seniorenheim müssen auch die eingesetzten Komponenten für die Rufabsetzung der Norm entsprechen.  Das Allerwichtigste dabei ist jedoch, dass der Patient der den Notruf absetzen will in der Lage dazu sein muss dies auch zu tun.

Notrufknopf ist nicht gleich Notrufknopf!

Patienten im Pflegeheim oder Krankenhaus mit unterschiedlichsten Erkrankungen sollten daher auch den entsprechenden Notfallknopf am Bett installiert haben. 

Daher gibt es spezielle Notrufknöpfe:

  • Notrufknopf für den normalen Gebrauch- auch Birntaster genannt
  • Notruf per Zugtaster für Toiletten und Bäder
  • Notrufknopf für schwache Patienten – reagieren auf geringen Druck
  • Notrufknopf als Balltaster für Menschen mit eingeschränkter Motorik
  • Notrufknopf als Notrufkissen für Menschen mit eingeschränkter Motorik
  • Notrufknopf als pneumatische Balltaster für schwache Patienten- reagieren auf geringen Druck
  • Notruf per Taster zur Installation an Möbeln, Wänden etc. 

Das ist nur eine kleine Auswahl an Notruftastern.

Natürlich gibt es auch Notrufmöglichkeiten für Menschen, die per Taste keinen Ruf absetzen können.

  • Notruf per Atemsensor
  • Notruf per Sprache

Alle Notruftaster und anderen Notruflösungen können im Krankenhaus und Pflegeheim als fest installierte Komponente verwendet werden, aber auch im Bedarfsfall per Funk an ein Schwesternrufsystem integriert werden. Das spart vor allem notwendige teure Installationskosten einer festen Installation über kabelgebundene Notruftaster.

Betreuung an Demenz erkrankter Personen-mehr Sicherheit für die Pflegekraft und den Bewohner

In der Altenpflege insbesondere in Pflegeheimen für Demenzkranke kommt noch ein weiterer  Aspekt hinzu. Die Betreuung von an Demenz erkrankten Personen birgt auch Risiken. Demente Personen tendieren oft auf Grund Ihrer Erkrankung dazu „wegzulaufen“. Gerade Nachts auf einer Krankenstation wo sich eventuell nur die Nachtschwester befindet ist das Thema Bettflucht kaum ohne Überwachungssysteme möglich.

Dazu gibt es auch wieder unterschiedliche Komponenten, die an die Rufanlage angeschlossen werden können und dem Pflegepersonal  rechtzeitig Meldung geben. Die Dementen-Überwachung soll vor allem den Patienten schützen, d.h. der Patient soll nicht unverschuldet in eine Notsituation geraten.

Zur Überwachung von Demenzkranken Personen gibt es die folgenden Komponenten:

  • Türsicherungen oder auch Türwächter, die einen Notruf an das Rufsystem übermitteln sobald die Türklinke betätigt wird
  • Alarm Trittmatte/ Klingelmatte- die bei betreten einen Ruf ansetzt
  • Boden Schleifen- bei Verlassen des durch Bodenschleifen gesicherten Bereichs wird ein Alarm ausgelöst
  • Bewegungssensor– dieser kann im Zimmer aufgestellt werden und eine Ruf absetzen
  • GPS Armband- diese alarmieren bei Verlassen eines vordefinierten Bereiches

Welche Überwachungsart für das Pflegeheim / Seniorenheim oder Krankenhaus am geeignetsten ist sollte in Bezug auf den jeweiligen Patienten, den Angehörigen und dem Pflegepersonal und Ärzten entschieden werden.

Auch diese Lösungen können fest installiert werden oder per Funk in den Schwesternruf integriert werden.

Was sie wissen müssen ist: Man kann grundsätzlich alle Funk Notrufknöpfe und Funk Überwachungskomponenten an jedes Schwesternrufsystem aufschalten. Dazu wird nur der passende Funkempfänger benötigt.

Bei den per Kabel installierten Lösungen  ist es wichtig das Rufsystem zu kennen und den Steckertyp.

Wer Fragen rund um das Thema Schwesternruf hat , bestimmte Produkte zur Pflegehilfe im Krankenhaus oder Pflegeheim sucht findet hier weitere Informationen.

https://www.direct.de/notruf-alarm.html

Gerne können Sie mit uns unter kundenservice@direct.de Kontakt aufnehmen.

Über die Autorin:

Weitere Blogs

Logitech Videokonferenzsysteme

Videokonferenzsysteme Logitech Informationen Die Logitech Videokonferenzsysteme Die Logitech Videokonferenzsysteme im Vergleich Häufig gestellte Fragen (FAQ) zu Logitech Videokonferenzsystemen Logitech Informationen Logitech Videokonferenzsysteme – Logitech ist

Weiterlesen »
Scroll to Top