Blog

Information zur Telekommunikation

Kostenfrei anrufen: 0800 3473 287
Tel +49 (0) 6073 6049-0

5 nützliche Tipps, wie Sie im HomeOffice produktiv bleiben

Im HomeOffice produktiv bleiben
Früher haben  Sie auf Freunde neidisch geschaut, die ganztätig von zu Hause aus arbeiten durften. Jetzt können Sie es mit Ihnen gleich tun, ja Sie müssen es wegen Corona sogar tun.
Hier finden Sie einige hilfreiche Tipps, wie Sie in Ihrem neuen Umfeld produktiv bleiben und sich in der “Neuen Normalität” dem HomeOffice anpassen können.
Wenn Sie nicht in einer Höhle, auf einem einsamen Berg oder auf einem anderen Planeten gelebt haben, so haben Sie sicherlich von diesem kleinen Ding namens Coronavirus oder COVID-19 gehört. In den letzten Monaten hat COVID-19 begonnen, unser gesamtes Leben zu verändern. Eine unerwartete Konsequenz ist, dass wir jetzt an dem größten Work-from-Home-Experiment teilnehmen, dass die Welt jemals gesehen hat.
 
Die gute Nachricht ist, dass die Arbeit von zu Hause aus viele Vorteile mit sich bringt, auch wenn Sie es gezwungenermassen tun müssen. Zum Beispiel haben Sie möglicherweise als Pendler keinen Anfahrtsweg mehr. Jetzt ist das Büro nur noch einige Schritte entfernt.
 
Im Moment sitzen wir alle im selben Boot und sollten uns gegenseitig helfen. Es gibt einige Kollegen, die bereits seit längerem im Home Office tätig sind. Deren Erfahrungen haben wir gesammelt, so dass wir einige einzigartige Einblicke geben können, wie wir produktiv bleiben und uns an diese „neue Normalität“ anpassen können, ohne “durchzudrehen”. Lasst uns gleich loslegen!

.

Warum Fernarbeit / Telearbeit zur neuen Normalität werden kann

Fernarbeit ist ein bekanntes neues Konzept. Sie ist seit Jahrzehnten (ernsthaft) eine Alternative, auch wenn erst jetzt viele Arbeitgeber beginnen, sie stärker zu nutzen.
 
Auch wenn Ihr Unternehmen bisher keine Fernarbeit genutzt hat, so haben sie im Augenblick kaum keine andere Wahl. Viele Länder sind teilweise oder vollständig unter Quarantäne. Wenn Sie also Ihre Arbeit von zu Hause aus erledigen können, sollten Sie froh sein, dass Sie im HomeOffice die Telearbeit bewerkstelligen können.
 
Wenn man diese Pandemie aussen vor lässt, so könnte dieses massive Experiment der Fernarbeit zu einem positiven Wendepunkt in der Arbeitsgeschichte werden. Niemand ist sich sicher, wann sich das Geschäft wieder normalisieren wird, was bedeutet, dass sich viele Unternehmen möglicherweise für längere Zeit auf Telearbeit einstellen müssen.
 
Bisher gestalten Unternehmen die Telearbeit – oder auch Remote-Work genannt – als besondere Vergünstigung für ihre Mitarbeiter. Unternehmen können jedoch auch auf verschiedene Art und Weise davon profitieren. 
Das HomeOffice mutiert in dieser schwierigen Zeit von einem “Muss”  zu einer gewaltigen Chance für Arbeitnehmer und Arbeitgeber.
 
Zum Beispiel:
  • Studien zeigen durchweg, dass HomeOffice-Mitarbeiter tendenziell produktiver sind.
  • Kosten für Büroflächen können eingespart werden.
  • Die Verkehrssituation wird entlastet.
  • Dies kann dazu beitragen, die Fluktuation der Mitarbeiter zu verringern.
 
Natürlich gibt es u.a. einen Hauptgrund, warum viele Menschen von zu Hause arbeiten möchten. Sie können sich frei von äusseren Zwängen fühlen. Sie müssen sich nicht fürs Büro “zurechtmachen”. Sie können auch im “Schlabberlook” sofort mit der Arbeit beginnen. Aber diese Vorgehensweise führt zu Problemen, wie erfahrene Homeoffice-Kollegen berichten. Es führt unbewusst zu Effizienzverlust und damit mindert es die Produktivität. Lassen Sie uns also darüber sprechen, wie Sie das Beste aus der aktuellen Situation machen können.

5 nützliche Tipps, die Ihnen helfen, im HomeOffice produktiv zu bleiben

Aufgrund der aktuellen Situation müssen wir uns alle ein wenig mit den häuslichen Gegegebenheiten erst arrangieren. Viele von uns fühlen sich ein bisschen eingepfercht, aber eine der besten Möglichkeiten, dies zu bekämpfen, besteht darin, sich zu bemühen, weiterhin produktiv zu bleiben. Hier sind fünf Möglichkeiten, genau das zu tun.

1. Setzen Sie klare Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit

Willkommen in der Welt der Telearbeit, in der die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit verschwimmen. Wenn Sie direkt neben Ihrer Küche arbeiten und einen großen Fernseher und Familienmitglieder haben, die Sie ablenken, kann es schwierig sein, zwischen dem Modus “Büro” und “Freizeit” zu wechseln.
 
Das erste, was Sie für sich tun müssen, ist, diese Grenzen zu respektieren. Wenn Sie acht Stunden am Tag arbeiten sollen, halten Sie sich an einen Zeitplan und lassen Sie die Arbeit nicht in Ihre Freizeit einsickern.
 
Ihre Freizeit ist wichtig, um sicherzustellen, dass Sie sich erholen können. Ein positiver Aspekt der Telearbeit ist auch, dass Sie in vielen Fällen Ihre eigenen Arbeitsrhytmus wählen können. Wir alle haben alle zu unterschiedlichen Zeiten die produktivsten Abschnitte. Für manche Menschen ist es sehr früh am Morgen. Andere erledigen den Großteil ihrer Arbeit vor dem Mittagessen und so weiter.
 
Sie sollten herausfinden, wann Sie am produktivsten sind, und Ihren Zeitplan um diese Zeiten herum erstellen. Vermeiden Sie während dieser Kernzeiten jegliche Ablenkungen wie soziale Medien und das Handy kann warten! Nach Beendigung Ihrer selbst definierten Arbeitsphase, können Sie sich all den anderen Dingen wieder zuwenden.

2. Stellen Sie sicher, dass Sie ein ordnungsgemäßes Home-Setup haben

Wenn Sie Fotos von Remote-Arbeitern oder digitalen Nomaden sehen, arbeiten diese oft neben einem Swimmingpool unter strahlender Sonne und nippen an einem schönen Daiquiri.
 
Persönlich haben wir noch nie einen einzigen Remote-Mitarbeiter getroffen, der Dinge effizient neben einem Pool erledigen konnte. Produktive Telearbeit erfordert eine ordnungsgemäße Einrichtung, bei der Sie sich über lange Zeiträume gut fühlen können.
 
Für uns ist folgendes ein produktives Setup für die Remote-Arbeit:
 
  • Ein bequemer Stuhl
  • Gute Beleuchtung
  • Ein anständiger Arbeitscomputer mit einer stabilen Internetverbindung
  • Zu einer guten Spachkommunikation gehört ein Headset
  • Eine Umgebung, in der Sie sich wohl fühlen, mit so wenig Ablenkungen wie möglich.
Homeoffice
Jeder hat unterschiedliche Standards, wenn es um das ideale Setup geht. Wenn Sie sich an die Remote-Arbeit anpassen, werden Sie feststellen, was für Sie wichtig ist und was nicht.
In einem HomeOffice benötigt man für eine gute Kommunikation auch ein Headset. So ein Headset sollte mit ANC (Advaced Noise Cancelling) ausgestattet sein.
ANC bewirkt, dass die Umweltgeräusche rausgefiltert werden und Sie besser hören können. Ebenso wichtig ist, dass Ihr Headset mit einem NC-Mikrofon ausgestattet ist. NC bewirkt, dass nur Ihre Sprache – und nicht die anderen Geräusche des Raumes – zu Ihrem Geprächsgegenüber übermittelt werden. Denken Sie auch an die separate WEB-Cam für Videokonferenzen.
Bemühen Sie sich, Ihr Setup an Ihre Standards anzupassen, und Ihre Produktivität wird wahrscheinlich in die Höhe schnellen.
Einige nützliche Home Office Produkte finden Sie hier.

3. Holen Sie sich einen "Verantwortungskumpel" einen Accountability Buddy

Das Konzept eines Verantwortungskumpels ist einfach. Es ist jemand, der Sie daran erinnert, keine Zeit mehr mit Netflix zu verschwenden und wieder an die Arbeit zu gehen. Das Beste daran ist, dass die Erinnerung in beide Richtungen gehen kann.
 
Wenn Sie alleine sind, gibt es niemanden, der Ihnen sagt, dass Sie aus den sozialen Medien aussteigen und produktiv sein sollen. Selbst wenn Sie nur ab und zu ein paar Minuten verschwenden, kann sich das im Laufe der Zeit wirklich summieren.
 
Da Sie remote arbeiten, müssen Sie und Ihr “Verantwortungskumpel” online eingescheckt sein. So könnte diese Anordnung funktionieren:
 
  • Sie checken zu Beginn eines jeden Arbeitstages miteinander ein und teilen Ihre Aufgabenlisten. Oder es genügt auch jeden Morgen zu einer festen Uhrzeit einen kurzen Chat über den künftigen Tag zu vereinbaren.
  • Sie werden dann den ganzen Tag über einige Nachrichten senden, um sicherzustellen, dass Sie auf dem richtigen Weg sind, und ein wenig Dampf ablassen.
  • Schließlich können Sie am Ende des Arbeitstages erneut einchecken oder den Chat aufrufen, um zu sehen, wie viel Fortschritt Sie beide gemacht haben.
Das Einchecken bei Ihrem Verantwortlichen sollte sich nicht nach Arbeit anfühlen, daher der Begriff “Kumpel”. Im Idealfall ist diese Person jemand, dem Sie vertrauen, so dass Sie keine Bedenken haben, sich gegenseitig zur “ordentlichen Arbeitsmoral” aufrufen.

4. Nutzen Sie die Zeit, die Sie beim Pendeln sparen

Der Satz „Ich liebe meinen langen Weg zu Arbeit“ wurde wahrscheinlich noch nie ausgesprochen. Wenn ja, hat diese Person wahrscheinlich gelogen.
 
Um ihr Pendeln erträglicher zu gestalten, erfinden viele Menschen allerlei Ablenkungen. Wir hören Podcasts, Musik und Hörbücher, lesen etwas und so weiter. 
All diese Ersatzhandlungen können nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir lange Arbeitswege eigentlich nicht mögen.
Jetzt, da Sie bequem von Ihrem Schlafzimmer / Wohnzimmer / Küche oder Esstisch / Terrasse aus arbeiten (wenn Sie Glück haben!), Gibt es kein Pendeln mehr. Dies bedeutet, dass Sie plötzlich ein oder zwei zusätzliche Stunden am Tag Zeit haben.
 
Was mit dieser Zeit zu tun ist, liegt nun bei Ihnen.  Diesen Zeitgewinn können Sie auf mehr Freizeit verbuchen und das ist auch o.k. Wir empfehlen Ihnen jedoch, diese Zeit in sich selbst zu investieren.
Genießen Sie jeden Morgen, bevor Sie mit der Arbeit beginnen, ein ausgiebiges gemütliches Frühstück, trinken Sie langsam einen Kaffee oder schauen Sie sich eine Folge Ihrer Lieblingsserie an. Die Arbeit läuft Ihnen nicht weg, aber dieses Verwöhnprogramm wird Ihnen einen Produktivitätsschub geben.

5. Setzen Sie Ihre täglichen Selbstpflegerituale fort

Dieser spezielle Tipp ist einfach, aber wichtig. Nur weil Sie von zu Hause aus arbeiten, müssen Sie nicht auf die persönliche Hygiene und Ihre anderen täglichen Rituale verzichten. Wenn Sie ein wenig eingeengt sind, wird es sogar noch wichtiger, auf sich selbst aufzupassen.
 
Dies beinhaltet, ist aber nicht eingeschränkt allein auf:
  • Duschen und vielleicht rasieren (Bärte sind doch in?)
  • Wenn Sie können, trainieren Sie zu Hause, auch wenn es nur einfache Übungen sein können
  • Nehmen Sie sich Zeit, um Ihren Hobbys nachzugehen (jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um zu Hause mit dem Kochen zu beginnen!)
  • Und natürlich Hose an!
Letzteres kann optional sein – auch Shorts reichen aus. Für manche Menschen ist es jedoch von größter Bedeutung, sich so anzuziehen, als würden sie ins Büro gehen, um produktiv zu bleiben. Sie können es am besten in bequemer Hauskleidung tun, aber es lohnt sich zu experimentieren, um herauszufinden, ob Ihre Kleidung Ihnen dabei hilft, eine klarere Grenze zwischen Arbeit und Freizeit zu halten.

Fazit

In den ersten Tagen, in denen Sie von zu Hause aus arbeiten, sind Sie wahrscheinlich in diese Veränderung verliebt. Vielen Menschen fällt es jedoch schwer, produktiv zu bleiben, während sie langfristig remote arbeiten. Wenn Sie ohne Vorwarnung in die Fernarbeit versetzt werden, benötigen Sie möglicherweise ein wenig Hilfe, um sicherzustellen, dass Ihre geistige Gesundheit erhalten bleibt und alles pünktlich erledigt wird.
 
Wege zu finden, um unter Quarantäne produktiv zu bleiben, ist ein ganz anderes Spiel, und die Tipps, die wir gegeben haben, sind ein kleiner guter Anfang.
 
Hier gibt es kostenlos einen Guide rund um das Theme HomeOffice.
Er liefert alle wichtigen Fakten zum Thema Homeoffice während der Pandemie. Rechte und Pflichten von Arbeitgebern und Arbeitnehmern werden genauso thematisiert wie Ratschläge zum produktiven Arbeiten von Zuhause, Hygienetipps für den Arbeitsplatz und auch einen Überblick über die wichtigsten Homeoffice-Tools geben wir.

Über uns

Wir sind ein deutsches Versandunternehmen für Nutzer von Telekommunikation. Für Sie bieten wir telefonische Beratung und weltweit eingekaufte Produkte zu niedrigen Preisen.

Interessante Blogs

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen